Das Projekt Burg Mondstein



Burg Mondstein entstand als Idee bei einem Treffen der Schwertkampfgruppe "Studio Neues Fechten".  Wir veranstalten dort mehrfach im Jahr mittelalterliche Treffen. Um diesen Treffen mehr Struktur und Inhalt zu geben, wollten wir etwas schaffen, das den Teilnehmern die Möglichkeit gibt, Personen aus dem Mittelalter oder einer mittelalterlichen Fantasiewelt darzustellen.
Schnell hatten wir uns darauf geeinigt, die Bewohner einer Burg darzustellen.

Diese Burg sollte etwas nördlich der Stadt Recklinghausen liegen, "irgendwann im Mittelalter". Dabei war es uns wichtig, keine genaue Jahresangabe zu machen, die Burg bewegt sich auf einer eigenen Zeitlinie durch die Jahre und Jahrhunderte. Somit können verschiedenste Zeiten dargestellt werden, auf der Burg leben Menschen aus diversen Zeiten. Auch andere Realitätsebenen sind Bestandteile der Zeitlinie der Burg. Dies alles gibt den Teilnehmern am Projekt  "Burg Mondstein" die großartige Möglichkeit, ihre Person und die dazu gehörende Ausstattung nach eigenem Ermessen zu gestalten. Auf Burg Mondstein kann der frühmittelalterliche Franke neben dem spätmittelalterlichen italienischen Händler leben oder einem Krieger, der direkt aus Westeros oder  Gondor kommen mag. 

Wer mag, kann in der Burg bestimmte Positionen übernehmen, also "spielen". Hauptmann der Wache, Kämmerer und so weiter - das erleichtert bei ambientigen Treffen die Simulation ganz erheblich.